Buchrezension “Aufbrechen”

“Aufbrechen” von Tsitsi Dangarembga Ende der 1960er Jahre lebt die elfjährige Tambudzai auf dem Land im damaligen Rhodesien, dem heutigen Simbabwe. Das Leben der Familie ist ärmlich, die Eltern können sich das Schulgeld für die Töchter nicht leisten, nur der Sohn geht auf die vom Onkel, dem von allem verehrten Oberhaupt des Familienclans, geleitete Missionsschule. […]

Lesung – “Tod an der Lehmkuhle” mit Friedrich Schönhoff und Detlef Salomo

Altstädter BücherstubenFreitag, den 10.02.2023um 19 Uhr, Eintritt 7 €Reservierung in den Altstädter Bücherstuben,altbue@osnanet.de, 0541-26391 Detlef Salomo liest aus dem Krimi “Tod in der Lehmkuhle” Das packende Krimidebüt aus dem Tecklenburger Land! Ein bizarrer Mord im Naturidyll…Das Haus Cappeln, ein altes Gut im Ortskern von Westerkappeln, ist das geistige Zentrum der Büßer Gottes, einer Gemeinschaft von […]

Premiere – Lesung “Flucht nach Mianshan” mit Florian Greller

Altstädter BücherstubenFreitag, den 17.02.2023um 19 Uhr, Eintritt 7 €Reservierung in den Altstädter Bücherstuben,altbue@osnanet.de, 0541-26391 Florian Greller liest aus seinem Thriller “Flucht nach Mianshan” Der China-Kenner Florian Greller zeichnet in diesem dynamitgeladenen Polit-Thriller ein fiktives Machtgefüge des Riesenreichs, das näher an der Realität ist, als wir es uns möglicherweise wünschen. Ein Muss für alle die eine […]

Stöbern nach Feierabend

Immer dienstags und donnerstags bieten wir das Stöbern nach Feierabend an. In der Zeit von 18-19 Uhr können Sie ungestört in den Altstädter Bücherstuben schmökern, stöbern und sich entschleunigen lassen. Und das alles gemütlich bei einer Tasse Tee. Melden Sie sich auch gerne als Gruppe an, auch gut als Geschenkidee oder kleiner vorweihnachtlicher Ausflug mit […]

Buchrezension “Eine Formalie in Kiew”

“Eine Formalie in Kiew” von Dimitrij Kapitelman Dimitrij Kapitelman erzählt seine Geschichte, von der Migration als Junge in das fremde Deutschland, vom Aufwachsen zwischen zwei Welten und doch dabei heimatlos zu bleiben. Als er nach dreißig Jahren in Deutschland beschließt, seine Heimatlosigkeit mit einer deutschen Staatsbürgerschaft zu beenden, beginnt für ihn die Tortur. Kapitelman erzählt […]

Buchrezension “Wo der Wolf lauert”

Wo der Wolf lauert

“Wo der Wolf lauert” von Ayelet Gundar-Goshen Wie fühlt es sich an, wenn eine Person, die man in und auswendig zu kennen scheint, doch das größte Rätsel bildet? Lilach Schuster, die aus Israel ins Silicon Valley emigrierte, um ihrem Sohn Adam einen sicheren Ort zum Aufwachsen zu bieten, scheint ein perfektes Leben zu führen. Einen […]

Buchrezension “Die Nachricht”

“Die Nachricht” von Doris Knecht Was würden Sie tun, wenn plötzlich anonyme Nachrichten an Sie gelangen, mit Inhalten, die eigentlich nur Ihr privatester Kreis wissen kann? Würden Sie die Affäre Ihres verstorbenen Mannes beschuldigen? So geschieht es Ruth. Ihr Mann verstarb vor drei Jahren bei einem Skiunfall. Die Trauer wird getrübt, denn vor seinem Ableben […]

Buchrezension “Was Nina wusste”

“Was Nina wusste” von David Grossmann Drei Frauen und ein Familiengeheimnis. Vera, ihre Tochter Nina und ihre Enkelin Gili haben ein merkwürdiges Mutter-Kind-Verhältnis zueinander, denn irgendwas scheint zwischen ihnen zu stehen. Als die Matriarchin Vera 90 Jahre wird, beschließt ihre Enkelin Gili ein Film über die Lebensgeschichte der Großmutter zu erstellen. Sie hofft auf Antworten […]

Buchrezension “Die Beichte einer Nacht”

“Die Beichte einer Nacht” von Marianne Philips Das bereits 1930 verfasste Buch, welches erst jetzt ins Deutsche übersetzt wurde, erzählt von der Patientin Heleen, die in eine Nervenheilklinik eingewiesen wurde und nun ihre Lebensgeschichte einer Nachtschwester anvertraut.Aufgewachsen in einer streng protestantischen, kinderreichen Familie, begannen die Schwierigkeiten schon im Kindes- und Jugendalter. Im jungen Erwachsenenalter gelingt […]

Buchrezension “Der Brand”

“Der Brand” von Daniela Krien Die Autorin erzählt meisterhaft von den kleinen Veränderungen, die im Laufe vieler Ehejahre die Beziehung zwischen Rahel und Peter bis zu diesem Punkt gebracht haben, an dem sie sich scheinbar nichts mehr zu sagen haben. Dabei mögen sie sich immer noch und haben zwei erwachsene Kinder. Jeder ist mit seinen […]