Kunstaktion “Wortschöpfungen” von Akampita Steiner

Mobile literarische Miniaturen am „Stand der Worte“ von Akampita Steiner

Der von der Künstlerin Akampita Steiner in Kooperation mit dem Literaturbüro Westniedersachsen ins Leben gerufene „Stand der Worte“ ist ein mobiler künstlerischer Ort des kreativen Umgangs mit Worten. So wie andere Menschen Marmelade oder Straßenmaler Portraits anbieten, so gibt es hier Worte: solche die vor Ort geschöpft werden und solche, die schon fertig sind und den Vorübergehenden dargeboten werden. 

Durch die Corona-Krise sind Künstlerinnen und Künstler für lange Zeit kaum sichtbar gewesen. Mit dem „Stand der Worte“ wird die Künstlerin Akampita Steiner sichtbar und bringt mithilfe der Wortschöpfungen Farbe in eine Alltagswelt, die durch Gewohnheiten bestimmt ist. 

Vorbeigehende können interaktiv auf das kreative Geschehen eingehen: so können aus selbst gewählten Worten kleine Geschichten oder Gedichte in Auftrag gegeben werden. Auch das Spiel „Wortschöpfungen“ und die „Aktionskarten für ein liebevolles Miteinander“ können am Stand kennengelernt und erworben werden.

  • Wann: Samstag, 17.07.2021
  • Um: 11:00 – 13:00 Uhr
  • Wo: vor den Altstädter Bücherstuben

Weiterer Termin an diesem Tag:

  • Um: 14:00 – 16:00 Uhr
  • Wo: Fritz-Wolf-Platz (neben der Stadtbibliothek)

Bei extremem Regenwetter muss der Standtermin verschoben werden.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email